Hoovern

Inhaltsverzeichnis

Was Technik anbelangt befinde ich mich auf der Stufe eines Urmenschen. Ich fühle mich restlos überfordert, zu erklären, wie bestimmte Dinge funktionieren. Seit Maschinen Maschinen bauen ist mir das Verständnis vollkommen abhanden gekommen. Ab einem gewissen Punkt neige ich dazu Dingen eine Seele zu zusprechen, die vermeintlich als seelenlos gelten.

Hoovern war wirklich das falsche Wort. Das Ding stotterte und sprotzte vor sich hin, als wollte es einen Wellengang nachbilden. Ich konnte keine Beschreibung für diese Fortbewegung finden. Betrunkene stolpern so durch die Gegend. Paulanas Nacken wirkte verkürzt, er klammerte sich mit angespanntem Oberkörper an das Pult, drückte im Stakkato auf den Displays rum und hantierte in einem Rhythmus, der abgehackt und unmenschlich wirkte. Karl dagegen klammerte sich an den Sitz, bis sich seine Nägel in das Polster gruben. Sein Kopf wackelte wie ein Metronom. Ich tat es ihm gleich und rechnete mit einem gefährlichen Trauma. Das hatte mit Fliegen sowenig zu tun, wie Surfen in einem Mixer.

Unter uns tanzte der endlose Mangroven Dschungel. Bäume, so dicht, dass man durch ihr Blätterdach nichts von dem Wasser sah, das die Sümpfe bedeckt. Einige Pelikane wichen uns in gerader Formation elegant aus, schossen hinunter, wie herabfallende Pfeile und tauchten an anderer Stelle wieder auf. Ein endloses, böses Grün, dem wir manchmal immer näher kamen, auf das wir zu torkelten, und das bereit war, uns zu fressen und nie wieder her zu geben.

John hatten wir festgezurrt wie ein Paket. Den Kopf fixiert, die Beine und Hände mit Tape umwickelt und ihn auf einer Art Bahre im Gang zwischen uns verankert. Karl beachtete ihn gar nicht, sah nur hinaus. Ich schaute hin und wieder, wenn es sich ergab, auf seinen Brustkorb. Er atmete seltsam, manchmal ruckartig, je nachdem, ob Paulana wieder im Sturzflug auf die Bäume zuhielt. Irgendetwas klepperte gefährlich durch Verkleidung über uns. Je nach Seiten – oder Höhenlage schien es drauf und dran Vernietungen und Schrauben zu durchschlagen. Es machte einen Höllenlärm, wanderte aber die komplette Kabine durch und verrichtete mal hier, mal dort sein Werk. Auf dem Hinflug war es mir nicht aufgefallen. Waren wohl meine Sinne nicht ganz so angespannt. Ich biss die Zähne zusammen, wenn es mich aus dem Sitz hob, als ob wir über ein Schlagloch gefahren wären.

Paulana brüllte etwas nach hinten. Und es klang wie ein Schrei der Fischer, wenn sie die großen Viecher erledigten.
„Was?“ schrie ich zurück.
„Gleich, wir landen. Haltet euch fest!“
„Was denkst du, was ich hier mache? Verflucht.“
Er lachte.

Advertisements
Hoovern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s